Tinder: Testbericht und Infos im Überblick

Swipen, matchen, chatten

Tinder App

Tinder ist eine beliebte Dating-App aus den USA. Die App hat weltweit viele Millionen Nutzer und ist seit 2014 auch in deutscher Sprache verfügbar.

Die Tinder App ist zum lockeren Kennenlernen und Treffen gedacht und richtet sich hauptsächlich an junge Menschen. Tinder ist sehr einfach in der Bedienung und hat das berühmte “Wisch-Prinzip” bzw. “Swipen” etabliert.

Tinder im Test: Die wichtigsten Fakten

Unsere Bewertung
Wolke7-Faktor:

Ausreichend 4 von 7

Aktuelle Nutzer in der Schweiz:

ca. 130'000

Durchschnittsalter:

26 Jahre

Mitgliederstuktur:

  • Frau 30 % Frauen
  • Mann 70 % Männer

Kosten:

ab CHF 0.-

Tinder kostenlos testen!

Unsere Erfahrungen mit Tinder

Daumen runter

Was ist bei Tinder gratis und kostenpflichtig?

Das ist gratis:

  • Profile ansehen
  • Begrenzte Anzahl an Profilen wischen
  • Matches ansehen
  • Nachrichten an Matches schreiben
  • Pro Tag einen Superlike verteilen (eine besondere Sympathiebekundung)

Das ist kostenpflichtig:

Sie können zwischen Tinder-Plus, Tinder-Gold und Tinder-Platinum wählen.

Die Tinder-Plus-Mitgliedschaft umfasst folgende Funktionen:

  • Unbegrenzt viele Personen liken
  • 30 Minuten lang als Top-Profil vorgeschlagen werden
  • Alter und Standort verbergen
  • Standort ändern
  • Pro Tag 5 Superlikes geben

Die Tinder-Gold-Mitgliedschaft umfasst folgende Funktionen:

  • Alle Funktionen von Tinder-Plus
  • Alle Personen, die einen gelikt haben, sehen

Die Tinder-Platinum-Mitgliedschaft umfasst folgende Funktionen:

  • Alle Funktionen von Gold und Plus
  • Der Super-Like kann mit einer Nachricht versendet werden

Die Preise der Mitgliedschaften variieren abhängig vom gewählten Zeitraum und Alter der Nutzer:

  • Tinder-Plus kostet zwischen CHF 6.00 und CHF 22.00 pro Monat.
  • Tinder-Gold kostet zwischen CHF 10.00 und CHF 30.00 pro Monat.
  • Tinder-Platinum kostet zwischen CHF 18.00 und CHF 45.00 pro Monat.

Es gibt ausserdem die sogenannten Boosts, die ab CHF 4.00 pro Boost unabhängig von den Mitgliedschaften gebucht werden können.


Die Funktionsweise von Tinder

Tinder wurde beliebt durch sein einfaches Suchprinzip, bei dem man durch Wischen auf dem Bildschirm entscheiden kann, ob man eine Person gut findet oder nicht. Nach rechts wischen heisst, die Person gefällt mir, nach links wischen bedeutet kein Interesse. Wenn beide Personen Interesse haben, gibt es ein Match und man kann sich schreiben.

Die Anmeldung bei Tinder funktioniert über das Facebook-Profil oder über die Telefonnummer. Sie können Ihr Tinder-Profil auch mit Instagram oder Spotify verbinden, damit andere Nutzer einen besseren Eindruck von Ihnen bekommen können. Tinder kann sowohl am Smartphone als auch am PC verwendet werden.


Unser Fazit zu Tinder

Tinder ist für Menschen gedacht, die neue Leute aus der unmittelbareren Umgebung kennen lernen wollen und an unverbindlichen Dates interessiert sind. Die Nutzer der Dating-App sind überwiegend unter 35 und suchen hauptsächlich nach Spass und Abwechslung.

Für die ernsthafte Partnersuche ist diese App kaum geeignet. Dafür ist Tinder zu oberflächlich. Man erfährt kaum etwas über die andere Person und alles ist sehr auf die Fotos reduziert.

Wir haben ausserdem die Erfahrung gemacht, dass die Tinder-Nutzer etwas unzuverlässig sind. Da bei dieser App alles locker und unverbindlich ist, kann es vorkommen, dass die Personen gar nicht zum Date erschienen.

Tinder kostenlos testen!

Die besten Alternativen


Autoren

Karina Seltzner und Sandra Obermann beobachten die Szene seit 2008 und gehören zu den wenigen Online-Dating-Expertinnen in der Schweiz.

▸ So haben wir getestet


Hinterlassen Sie einen Kommentar