Bindungsangst - Nähe kann erdrückend sein

Kennen sie es? Die Furcht vor emotionaler Nähe, vor einer längerfristigen Beziehung mit einem Partner. Bindungsangst ist eine weit verbreitete Angststörung in der Gesellschaft. Erkennbar ist sie beispielsweise bei Menschen, die nur kurze Liebschaften eingehen können. Partnerschaften werden von den Betroffenen als Gefahr für ihre Unabhängigkeit angesehen, sie fürchten sich vor der Kontrolle der Freundin oder des Freundes.

Bindungsangst ist keine Ausrede

Bindungsangst kann bis zu einer Panik führen, in Folge dessen die Flucht vor einer geliebten Person angetreten wird. Heutzutage werden Beziehungen früher eingegangen und scheitern öfter. Das Vertrauen einem anderen Menschen gegenüber sinkt - und die Angst vor einer Beziehung steigt. Bindungsängste entstehen meist auch schon im Elternhaus. Durch gewalttätige Konflikte mit den Eltern oder Scheidungen werden Bindungen als Bedrohung wahrgenommen und vermieden. Der Verlust einer Bezugsperson kann ebenso zu diesen Reaktionen führen. Auch auf Grund der zunehmenden Zahl von Alleinerziehenden fehlt Kindern meist das Vorbild für ihr späteres Beziehungsleben.

Bindungsangst bekämpfen

Ein erster Schritt gegen die Bindungsanst ist die Erkenntnis, dass sie diese besitzen. Selbsthilfebücher können den Betroffenen helfen, aktiv gegen die Ängste zu arbeiten und zu erkennen, dass eine Bindung nicht gleichzeitig ein Verlust an Freiraum bedeutet. Dabei sollte auch geklärt werden, was sie von einer Beziehung erwarten und was sie dafür geben wollen. Entscheidend ist, das eigene Selbstwertgefühl und das Vertrauen anderen Menschen gegenüber aufzubauen. Wünsche in einer Partnerschaft zu äussern und Grenzen zu setzen, soll zur Normalität werden. Der Weg aus der Bindungsangst ist lang. So sollte auch die Möglichkeit einer Psychotherapie, speziell eine Paartherapie in Betracht gezogen werden, um erfolgreich gegen die Ängste vorzugehen.

Die Autorinnen:

Karina Seltzner und Sandra Obermann gehören zu den wenigen Expertinnen für das Online-Dating in der Schweiz. Sie arbeiteten vorher beide bei Europas Casual-Dating-Portal Nr. 1.

 

Wie finden Sie diesen Ratgeberartikel?

Ihre E-Mail-Adresse nutzen wir ausschliesslich, um Sie über die Veröffentlichung zu informieren!
  CAPTCHA Image